Hamburg Schiffsbug

Die Stadt Hamburg ist Projektpartner im EIT-Projekt CELESTE

Seit dem 1. April 2021 ist Hamburg Projektpartner in dem EIT-Projekt CELESTE - dynamiC spEed Limits compliancE for optimiSed Traffic management. Das Projekt hat die Erprobung einer dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzung sowie deren Durchsetzung in Städten zum Ziel, um so Mehrwerte für das Verkehrsmanagement zu erzeugen.

 

In einem virtuellen Kick-off-Meeting am 29. April 2021 startete das vom CTAG - Centro Tecnológico de Automoción de Galicia koordinierte und vom EIT Urban Mobility geförderte Projekt CELESTE. Das Konsortium bestehend aus zwölf Partnern wird hierbei die aktuellen Synergien zwischen dynamischen Tempolimits und intelligenten Geschwindigkeitsassistenzsystemen (ISA) analysieren, Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette des Verkehrsmanagements definieren und diese in funktionale Prototypen in den Pilotstädten Hamburg, Barcelona und Helmond umsetzen. Die Erprobung des Dienstes erfolgt durch die Automobilhersteller Seat SA und SKODA AUTO. Das Projekt CELESTE wird einige offene Fragestellungen zur Einführung der ISA, die ab 2022 für alle EU-Neuwagen verpflichtend sein werden, beantworten.

 

 

Mehr über EIT Urban Mobility

EIT Urban Mobility, eine Initiative des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie (EIT), zielt darauf ab, mit intelligenten Lösungen den Übergang zu einem nutzerzentrierten, integrierten und multimodalen Verkehrssystem zu beschleunigen. Als führende europäische Innovationsgemeinschaft für urbane Mobilität arbeitet EIT Urban Mobility daran, Fragmentierung zu vermeiden, indem es die Zusammenarbeit zwischen Städten, Industrie, Wissenschaft, Forschung und Innovation erleichtert, um die dringendsten Mobilitätsherausforderungen der Städte zu lösen. Durch die Nutzung von Städten als lebende Labore demonstrieren die Partner aus Industrie, Forschung und Universität, wie neue Technologien funktionieren können, um reale Probleme in realen Städten zu lösen, indem sie Menschen, Güter und Abfall auf intelligentere Weise transportieren.

 

Über die Partner

CTAG - Automotive Technology Center of Galicia; Stadtverwaltung von Barcelona; Städtisches Institut für Informationstechnologie von Barcelona; Regionale Agentur für Stadtentwicklung von Barcelona; Italienische Nationale Agentur für neue Technologien, Energie und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung (ENEA); Freie und Hansestadt Hamburg; Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Hamburg,; Stadt Helmond; Seat SA; SKODA AUTO; Technische Universität Eindhoven; TomTom NV; TomTom LTG; Technische Universität von Katalonien; ZONE Cluster Nonprofit Ltd.; Ferrovial; CI3

Zum Seitenanfang